Vitra in the house!

Schaudepot / Vitra Design Museum

Schaudepot / Vitra Design Museum

Es gibt Orte, die von Kunst- und Designliebhabern gleichermaßen einen Pflichtbesuch einfordern. Das MoMa in New York, das Guggenheim in Bilbao, das Inhotim in Brasilien - sie sind alle Wallfahrtsorte für Design-, Kunst- &  Kulturgeschichte der Gegenwart. Definitiv mit in diese Liste gehört das Vitra Design Museum. Es zählt zu den führenden Designmuseen weltweit und ist mit dem Design-Campus ein Hort zeitgenössischer Architektur.  Im Fokus: die Geschichte und Gegenwart des Designs in Verbindung zu Architektur, Kunst und Alltagskultur. Im Herzstück, entworfen von Frank Gehry, präsentiert das Museum jährlich zwei große Wechselausstellungen. Grundlage der Arbeit des Vitra Design Museums ist eine Sammlung, die neben Schlüsselstücken der Designgeschichte auch mehrere bedeutende Nachlässe umfasst (u.a. von Charles & Ray EamesGeorge NelsonVerner Panton und Alexander Girard).  Es lohnt sich also früh anzureisen, um der Fülle an Informationen, Eindrücken und Ausblicken gerecht zu werden. Das Who is Who moderner Designkonzepte will schließlich ausreichend gewürdigt werden.

VitraHaus, gebaut von Herzog & de Meuron

VitraHaus, gebaut von Herzog & de Meuron

Dome nach Richard Buckminster Fuller

Dome nach Richard Buckminster Fuller

Seit gerade einmal 80 Jahren gibt es das Familienunternehmen Vitra und geht bereits Hand in Hand mit der Geschichte des Designs der Gegenwart. Unverzichtbar und taktgebend. Der Leitgedanke von Vitra ist es, mit bedeutenden Designern innovative Produkte und Konzepte zu entwerfen. "Ein Film über Vitra" erklärt kurz zusammengefasst die Geschichte dahinter. Fun fact: Lars Eidinger ist der Sprecher in diesem Clip:

Vitra Campus

Vitra Campus


Vitra Design Museum

Vitra Design Museum

Charles & Ray Eames - The Power of Design

30.09.2017 - 25.02.2018

The details are not the details, the details make the product.
— Charles & Ray Eames
DSC_0750.JPG

E-A-M-E-S ... kaum ausgesprochen, lässt dieser Name die Herzen vieler Interiorfans um ein Vielfaches schneller schlagen. Die Wunschlisten für das perfekte Zuhause sind voll mit Möbeln von Charles und Ray Eames. Sie zählen nicht ohne Grund zu den bedeutendsten Designern des 20. Jahrhunderts. Mit ihren Möbeln, Filmen, Büchern, Ausstellungen und Medieninstallationen beeinflussten sie Generationen von Gestaltern und prägen auch heute noch unsere Alltagskultur. Allen voran ist der Lounge Chair immer noch der Evergreen und das seit Dekaden. Kein anderer Designername steht so sehr für technische Perfektion und Zeitlosigkeit, aber auch für die spielerische Start-Up-Kultur der amerikanischen Westküste, die die Eames’ maßgeblich prägten. Vom 30. September 2017 bis zum 25.Februar 2018 präsentiert das Vitra Design Museum unter dem Titel »An Eames Celebration« parallel vier Ausstellungen, die das Werk des legendären Designerpaares so umfassend wie nie zuvor vorstellen.

DSC_0751.JPG
DSC_0753.JPG
DSC_0756.JPG
DSC_0757.JPG
The details are details. They make the product. The connections, the connections, the connections. It will in the end be these details that give the product its life.
— Charles Eames

Im Zentrum des Ausstellungsparcours steht die große Retrospektive »Charles & Ray Eames. The Power of Design«, die im Hauptgebäude des Vitra Design Museums gezeigt wird. Im Feuerwehrhaus wird unter dem Titel »Ideas and Information. Die Eames-Filme« eine Auswahl der über 100 Filme der Eames’ präsentiert, während in der Vitra Design Museum Gallery die Ausstellung »Play Parade. Eine Eames- Ausstellung für Kinder« dazu einlädt, die vielen Spielobjekte des Designerpaares zu entdecken und auszuprobieren.

Charles & Ray Eames. The Power of Design

30.09.2017 – 25.02.2018
Vitra Design Museum


VitraHaus

Mit dem VitraHaus wurde 2010 ein Bau geschaffen, der die Vielfalt des Vitra Universums unter einem Dach erlebbar macht. Das Gebäude  wurde von Herzog & de Meuron entworfen, einem der renommiertesten Architekturbüros der Gegenwart. Die Grundstruktur des VitraHaus besteht aus 12 langgezogenen Giebelhäusern, die zu einem fünfstöckigen Bauwerk aufeinandergestapelt sind. Dank der Giebeldächer ergeben sich im Inneren immer wieder vertraute Raumsituationen – die Architekten sprechen von „domestic scale“. Zugleich wirken die Giebelformen wie ein Zitat der umliegenden Vorortbauten und scheinen die unterschiedlichen Wohnwelten geradezu bildhaft einzurahmen. 

DSC_0770.JPG

Ein Rundgang durch das VitraHaus bietet permanent neue Stimmungen und Einblicke. Mehr sogar noch, es inspiriert durch vielfältige Wohnarrangements, die jedes Mal aufs Neue einen Aha-Moment erzeugen. Bekanntes gepaart mit bis dato Unbekanntem sorgt für einen Überfluss an Ideen, wie die eigenen vier Wände durchaus einem Upgrade unterzogen werden könnten.

DSC_0772.JPG
DSC_0776.JPG
DSC_0777.JPG
DSC_0783.JPG
DSC_0790.JPG
DSC_0791.JPG
DSC_0817.JPG

Schaudepot

DSC_0826.JPG

Im Vitra Schaudepot ist ebenfalls bis zum 25.02. 2018 die Ausstellung »Kazam! Die Möbelexperimente von Charles & Ray Eames« zu sehen. Pünktlich zum 110. Geburtstag von Charles Eames wird auch die Sammlung des Eames Office in ihrer ganzen Breite vorgestellt. Diese befindet sich seit 1988 im Vitra Design Museum und umfasst sämtliche Prototypen und Entwicklungsmodelle der Eames’.

DSC_0830.JPG

Das Schaudepot ist nach dem VitraHaus von 2010 der zweite Bau von den Basler Architekten Herzog & de Meuron auf dem Vitra Campus. Im Zentrum des Schaudepots steht eine Dauerausstellung von über 400 Schlüsselstücken des modernen Möbeldesigns von 1800 bis heute. Unter den gezeigten Objekten sind frühe Bugholzmöbel, Ikonen der klassischen Moderne von Le Corbusier, Alvar Aalto oder Gerrit Rietveld, aber auch bunte Kunststoffobjekte der Pop-Ära oder jüngste Entwürfe aus dem 3D-Drucker.

DSC_0842.JPG
DSC_0841.JPG

Kontakt

Vitra Design Museum
Charles-Eames-Str. 2
D-79576 Weil am Rhein
T +49.7621.702.3200
F +49.7621.702.3590
info@design-museum.de

 

Öffnungszeiten

Täglich: 10 – 18 Uhr,
am 24.12. 10 – 14 Uhr.

Das Museum ist an allen Sonn- und Feiertagen geöffnet.